Die Sonneninsel Mallorca

Heute nehmen wir euch mit auf eine virtuelle Reise auf die beliebte Baleareninsel Mallorca. Erfahrt hier alles zu den besten Sehenswürdigkeiten, Restauranttipps und den schönsten Stränden auf der “Lieblingsinsel der Deutschen”. Das Ziel eignet sich perfekt für Familien und Paare, da man eine relativ geringe Flugzeit von Deutschland aus hat, ein angenehm warmes Klima und viele Deutsch sprechen. Noch dazu gibt es unzählige Ausflugsmöglichkeiten und herrliche Resorts, wodurch einem Urlaub nichts mehr im Wege steht. In diesem Blogbeitrag möchte ich euch die besten Orte Mallorcas vorstellen. Ich selbst war bereits zwei Mal auf der Insel zu Besuch und genieße es jedes Mal wieder. Sollten wir dein Fernweh geweckt haben, kannst du jetzt gerne bei uns deinen Urlaub auf Mallorca buchen.

glasklares Meer und idyllischer Strand auf Mallorca

Palma de Mallorca

Die Hauptstadt der Baleareninsel Mallorca ist Palma, welche im Süden der Insel gelegen ist. Das gotische Gebäude der Kathedrale La Seu ist die wohl bekannteste Sehenswürdigkeit Palmas. Besonders zu empfehlen sind die bunten Fenstergläser im Inneren und die Dachterrasse mit Panoramablick über die Stadt. Direkt daneben liegt der Königspalast La Almudaina, der die Sommerresidenz der Königsfamilie bildet. Eine Idylle der Ruhe und voller wunderschöner Wasserspiele sind die königlichen Gärten von Palma, namens Jadines de S´Hort del Rei direkt hinter dem Palast. Spaziere durch den Park gesäumt mit Zitronen- und Orangenbäumen sowie Zypressen. Exzellente Restaurants und einen wundervollen Blick auf die größten Jachten hast du im Hafen von Palma mit einer langen Promenade. Die Altstadt Palmas ist wunderschön gestaltet mit kleinen Gassen, Blumen und historischen Gebäuden. Auf dem Hauptplatz, dem Placa Major, und entlang der Passeig Del Born Straße findest du unzählige mallorquinische Restaurants und Geschäfte. Das moderne Szeneviertel Santa Catalina ist vor allem bekannt für seine kleinen Cafés und hippen Boutiquen. Wer nach traumhaften Aussichten und Erholung am Strand sucht, der ist in der Bucht von Cala Major sicher genau richtig. Zu den besten Restaurants Palmas gehört das Krishna Restaurant mit original indischer Küche. Ein wahres Paradies für Foodies ist der Streetfood-Markt San Juan mit einem Angebot aus köstlichen Gerichten aus aller Welt. Ab Palma empfiehlt sich auch ein Ausflug zum Playa Es Trenc nahe Colonia de St. Jordi. Der Traumstrand gleicht einer Postkartenidylle aus der Karibik mit schneeweißem Sand und türkisblauem Meer.

die Kathedrale La Seu in Palma de Mallorca

Alcúdia

Der Ort Alcúdia hat mir persönlich mit seinem Hafen und der malerischen Altstadt unglaublich gut gefallen. Alcúdia ist im Norden der Insel gelegen, von wo aus sich Auflüge zum Kap Formentor anbieten. Zum Stadtgebiet gehören auch die zauberhaften Strände Playa de Alcúdia und Playa de Muro. Zu den wohl berühmtesten Sehenswürdigkeiten und beliebtesten Fotomotiven zählt das Porta del Moll, eine Art historische Festung. Sehr interessant ist ebenfalls die römische Ruine von Pollentia. Einen Einblick in die vielfältige Tier- und Pflanzenwelt erhältst du im Nationalpark Albufera, der sich etwa 6 Kilometer von Alcúdia entfernt befindet. Ein Spaß für die ganze Familie bietet dahingegen der Hidropark mit unzähligen Rutschen und mehreren Außenpools. Ebenfalls in der Bucht von Alcúdia liegt der beliebte Touristenort Can Picafort, in dem ich auch einen meiner Urlaube auf der Sonneninsel verbracht habe. Spaziere entlang der Promenade und dem Hafen, immer mit Blick auf das azurblaue Meer. Naturbelassene, atemberaubende Strände findest du im Naturschutzgebiet Son Real, wo du ein ursprüngliches Mallorca wie vor 80 Jahren vorfindest. Ein wahres Highlight ist der Strand von Playa de Muro mit seinem feinen Sand und dem langen Holzsteg.

die Altstadt von Alcudia

Soller

Der charmante Küstenort Soller liegt im Westen der Insel umgeben von malerischen Bergen. In der zauberhaften Altstadt endet die Fahrt mit dem historischen Zug “Roter Blitz” ab Palma. Spaziere entlang der engen Gassen mit ihren historischen Gebäuden aus der Kolonialzeit und bestaune die Kirche San Bartolomé. Wundervolle Stunden verbringst du im Botanischen Garten am Stadtrand mit mediterraner Pflanzenwelt. Tolle Souvenirs kannst du auf dem Wochenmarkt am Samstag finden, denn hier werden nicht nur Lebensmittel angeboten, sondern auch Kunsthandwerk, Kosmetik, Schmuck und Dekoartikel. Etwa 6 Kilometer von Soller entfernt befindet sich der Hafen von Soller mit einer fantastischen Promenade und zahlreichen Restaurants und Cafés. Von hier aus werden auch Bootsausflüge zum Ort Sa Calobra angeboten. Ein herrliches Restaurant umgeben von traumhafter Kulisse ist das Ca´s Xorc in Soller.

der Rote Blitz in Soller

Kap Formentor

Das Kap Formentor bildet den nördlichsten Punkt der Insel. Genieße während einer Wanderung und am Leuchtturm unglaubliche Ausblicke auf das schier endlose Meer. Die kilometerlange Landzunge des Kap Formentors ragt in das Meer hinein und ist heute UNESCO Weltnaturerbe. Übrigens gibt es ab Alcúdia und Port de Pollenca auch einen Shuttlebus – eine bequeme und umweltfreundliche Alternative. Zu den wohl besten Aussichtspunkten gehört Miradores mit einem wundervollen Blick auf das Kap. Mit etwas Glück und bei guter Sicht kannst du sogar bis zur Nachbarinsel Menorca blicken. Du solltest jedoch nicht nur am Leuchtturm einen Halt einlegen, sondern unbedingt auch an der Bucht von Cala Figuera mit Postkartenidylle und glasklarem Meer.

das Kap Formentor auf Mallorca

Cala Millor

Im beliebten Touristenort Cala Millor an der Ostküste Mallorcas findest du zahlreiche Hotels, Restaurants und Cafés. Der Strand von Cala Millor ist in mehrere Abschnitte unterteilt, von Arenal de Son Servera über Platja de Sant Llorenc bis nach Cala Nau, und bietet herrliche Aussichten. Spaziere entlang der Promenade und bummle durch die unzähligen Geschäfte. Ein ganz besonderes Erlebnis ist eine Heißluftballonfahrt bei Sonnenaufgang mit Blick auf die malerische Küste und die Berge des Tramuntana Gebirges am Horizont. Ab Cala Millor empfiehlt sich auch ein Ausflug in die bekannten Drachenhöhlen mit ihrer einzigartigen Kulisse oder eine Katamarantour zu versteckten Lagunen und einsamen Stränden. Bewundere die besondere Felskulisse mit den natürlichen Pools und wandere durch die Höhlen. In Cala Millor gehört die Osteria Pane et Olio zu den wohl besten Restaurants der Stadt und serviert traditionell mediterrane Küche.

Tramuntana Gebirge

Das Tramuntana Gebirge erstreckt sich an der Westküste Mallorcas vom Kap Formentor bis in den Süden nach Andratx. Am besten machst du einen Roadtrip durch das Gebirge, um die gesamte Vielfalt genießen zu können. Fahre über Serpentinenstraßen, wandere durch die idyllische Natur, bestaune die Weinberge und erkunde urige Dörfer, fernab der Massen. Zu den wohl schönsten Orten im Tramuntanagebirge gehören Deià, Alaró und Valldemossa. Die Stadt Valldemossa wurde einst vom Künstler Chopin als der “schönste Ort auf Erden” beschrieben. Also überzeug dich einfach bei einem Ausflug selbst und erkunde die Altstadt mit dem Kloster und der Pfarrkirche. Als das hübscheste Dorf Spaniens gilt der Ort Fornalutx, der mit seinen verschlafenen Gassen herrliche Fotokulissen bietet. Ein Erlebnis der ganz besonderen Art ist eine Übernachtung im historischen Kloster Lluc. Der Ort ist ein berühmtes Pilgerziel, da in der Kapelle des Klosters die bekannte Madonna, eine aus Holz geschnitzte Figur, zu bewundern ist. Schon in längst vergangenen Zeiten galt das Kloster Lluc als ein überirdischer Kraftort mit einer besonderen Energie. Erwache morgens in der idyllischen Umgebung und begib dich auf eine Wanderung in der zauberhaften Natur. Unweit vom Kloster Lluc entfernt befindet sich auch die Stadt Inca, die vor allem für ihre Lederindustrie auf der ganzen Insel bekannt ist und deshalb ein hervorragendes Shoppingziel ist.

idyllisches Dorf im Tramuntana Gebirge

El Arenal

Der bekannte Ferienort ist die Partyhochburg auf Mallorca und vor allem bekannt durch den Ballermann. Entlang der Bier- und Schinkenstraße findest du die bekannten Clubs wie den Megapark, der Bierkönig und das Oberbayern. Je näher du diesen Clubs kommst, um so mehr Trubel ist auf den Straßen, egal zu welcher Uhrzeit. Der Ort eignet sich perfekt für deinen nächsten Partyurlaub mit dem Playa de Palma direkt vor der Haustür. Es lohnt sich aber auch die kleineren Clubs entlang der Strandpromenade einmal auszuprobieren, denn oft stehen diese den großen Diskotheken in nichts nach und haben sogar oft günstigere Preise. Aber auch ab El Arenal kannst du fantastische Ausflüge unternehmen, wie zum Beispiel zur Bucht Cala Pi. Die malerische Kulisse umgeben von Felsen und mit türkisblauem Meer ist ein wahrer Fotohotspot und perfekt für einen Strandtag. Jede Menge Spaß habt ihr sicherlich auch im Aqualand El Arenal mit riesigen Rutschen und großen Pools. Partypeople sind übrigens auch in Magaluf oder auf Ibiza genau richtig.

Cala Ratjada

Cala Ratjada zählt zu den bekanntesten Urlaubsorten auf Mallorca im Nordosten der Insel. Der Hafen ist das Herzstück des Ortes mit zahlreichen Restaurants in malerischer Kulisse und dem Beginn der Strandpromenade. Cala Torta, Cala Gat und Cala Agulla gehören zu den beliebtesten Stränden der Region. Der Ort Cala Agulla ist vor allem für sein ausgelassenes Nachtleben und wilde Partys bekannt. Eine grandiose Aussicht aufs Meer hast du vom Leuchtturm Far de Capdepera aus. Durch seine entspannte Atmosphäre, flach abfallende Sandstrände und komfortablen, von Familien geführten Anlagen empfiehlt sich der Ort Cala Ratjada vor allem für Paare und Familien.

Travelhunter Club