Sonnenstrand vs. Goldstrand

Oft werde ich gefragt, welche Region denn besser sei und worin die Unterschiede von Sonnen- und Goldstrand bestehen. Da ich in beiden Regionen schon mehrmals vor Ort war, möchte ich euch einen kurzen Einblick geben, um euch eine eventuelle Entscheidung zu erleichtern. Bulgarien hat sich im Laufe der Jahre zu einem echten Liebling der Deutschen entpuppt.

Lage & Anreise

Zunächst werfen wir einen kurzen Blick darauf, wo sich Sonnen- und Goldstrand überhaupt befinden. Wie im Titel unschwer zu erkennen, befinden wir uns im schönen Bulgarien, um genauer zu sein an dessen Ostküste, die an das Schwarze Meer grenzt. An der Ostküste befinden sich zwei internationale Flughafen: im Norden liegt der Flughafen Varna, welcher hauptsächlich den Goldstrand bedient und der Flughafen Burgas im Süden, welcher meist als Abflughafen für die Region Sonnenstrand genutzt wird. Vorteil ist, dass so gut wie alle Pauschalreisen, den Flughafentransfer vor Ort bereits inkludiert haben, die An- und Abreise vom/ins Hotel ist daher stressfrei. Zudem haben wir eine kurze Flugzeit von 2,5 Stunden, was auch für Familien mit kleineren Kinder geeignet ist.

Reisezeit

Da das südliche Ende Golden Sands´s nur knapp 100 km vom nördlichen Ende von Sunny Beach entfernt ist, weisen die klimatischen Bedingungen keine erwähnenswerten Unterschiede auf. Sowohl der Sonnen- als auch der Goldstrand sind von Mai bis September zu empfehlen. Die schönsten Monate sind meiner Meinung jedoch Juli & August. Wenige Regentage und Temperaturen von bis zu 30°C prägen diese Reisezeitraum. Wer kann, sollte jedoch die Sommerferien vermeiden. Hier kann es zu dieser Zeit schon mal ganz schön voll an den Stränden werden.

Übersicht, Bulgarien, Meer, Reisen, Landschaft, Himmel
Sunny Beach

Zielgruppe

Im Laufe der Jahre haben sich die beiden Regionen durch den aufstrebenden Tourismus stark verändert. Als ich vor 10 Jahren an Sonnen- und Goldstrand unterwegs war, habe ich kaum einen Unterschied bemerkt. Heute jedoch weisen die beiden Regionen einen indiduelleren Charakter auf. Eins haben Sunny Beach und Golden Sands aber definitiv gemeinsam: die langen, hellen, feinsandigen Strände, die perfekt für Familien geeignet sind und zum Strandspaziergang einladen, komfortable Hotelanlagen und die kilometerlange Fußgängerpromenade mit zahlreichen Bars, Restaurants & kleinen Shops. Am Abend locken Happy Hour Angebote in die kleinen Lokale. Eine elektrische Bimmelbahn bringt Gäste bequem von A nach B & hat irgendwie schon einen kultigen Flair.

Nachtschwärmer werden den Goldstrand definitiv bevorzugen – hier findet man Clubs, die mit Partys bis spät in die Nacht werben und große Casinos mit Pokertischen und Spielautomaten. Das Strandlokal, was nachmittags noch wie ein normales Restaurant aussah, wird nach Sonnenuntergang zur Table Dance Bar. In diese Region zieht es oft das jüngere Publikum. Am nördlichen und südlichen Ende des Goldstrandes geht es jedoch deutlich ruhiger zu und ist daher auch für Familien zu empfehlen, die nicht weit von Unterhaltungsmöglichkeiten entfernt sein möchten. Das Vorurteil “Ballermann des Balkans” bestätigt sich meiner Meinung nach daher nur teilweise. Das Herz des Goldstrandes bildet der sogenannte Central Beach.

Bulgarien, Strand, Meer, Sand, Natur, Sommer, Der Küste
Sunny Beach

Am Sonnenstrand geht es jedoch definitiv ruhiger zu. Auch hier findest du den Trubel und Unterhaltungsmöglichkeiten, wenn du sie suchst. In der Nacht wirst du allerdings deine wohlverdiente Ruhe finden. Hier gibt es kaum Clubs, die bis am frühen Morgen lautstark die neuesten Songs der Charts spielen. Speziell auf Familien ausgerichtete Hotels und Resorts bieten Spiel- & Spaß für Klein und Erholung & Komfort für Groß. Ich empfehle euch das Meliá Sunny Beach (ehemals Iberostar) mit toller Poolanlage, kurzem Weg zum Strand und toller Lage – ruhig und dennoch super zentral.

Sehenswürdigkeiten Goldstrand & Umgebung

  • Naturpark Slatni Pjassazi
  • Wasserpark AquaPolis
  • Nirvana Beach
  • Trifon Zarezan Strand
  • Aladja-Kloster
  • Steinwald bei Varna
  • Altstadt von Albena

Sehenswürdigkeiten Sonnenstrand & Umgebung

  • Altstadt von Nessebar
  • Wasserpark Sunny Beach
  • Altstadt von Burgas
  • Lunapark Sunny Beach
Kirche, Nessebar, Glauben, Antike, Geschichte
Pantokratorkirche von Nessebar

Mein Fazit

Wer im Sommer einen tollen Badeurlaub verbringen und sich dafür nicht 10 Stunden ins Flugzeug setzen möchte, ist an der Ostküste Bulgariens bestens aufgehoben. Die Temperaturen sind zudem durch eine milde Brise auch im Hochsommer angenehm und bieten ideale Bedingungen für kleine Erkundungstouren der Umgebung. Da ich bisher weder am Sonnen- noch am Goldstrand schlechte Erfahrungen gemacht habe, würde ich beide Regionen definitiv weiterempfehlen. Wenn du Tipps brauchst und dir vielleicht unsicher bist, wo dich dein nächster Urlaub hinführen wird, melde dich gerne. Wir verraten dir, wo du am besten aufgehoben bist!

Travelhunter Club